k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie



 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Weihnachtskarte 2011



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie Foren-Übersicht -> In der Schenke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 26.12.2011, 21:11    Titel: Weihnachtskarte 2011 Antworten mit Zitat

Hallo liebe Freunde, liebe Kameraden,

ein wahrlich interessantes Jahr geht zu Ende.

Auf viele geplante Ausrückungen können wir zurückblicken, leider
sind nur wenige besucht worden und noch weniger mit großer Tuppenstärke.

Da wir nun seit Jahren an unserem Image und unserem großen Namen
arbeiten und auch auf hohe Wertschätzung bzw. Akzeptanz im Ausland
zurückblicken können, stimmt mich der Zustand, dass unser Engagement
derzeit ein wenig abflacht, persönlich traurig.

Vor allem, da diese verhaltene Zuneigung zu unserem Hobby leider auch
den Freunden im benachbarten Ausland auffällt.

Trotzdem gilt mein Dank euch Allen.
Für das Dabeisein und euer Miteinander.
Dafür, dass einige trotz widriger Umstände die Zeit gefunden haben, mitzumachen.
Dafür, dass es trotz weniger gemeinsamer Stunden eine Zusammengehörigkeit gibt.
Und dafür, dass es zwischen uns eine Freundschaft gibt.

Daher, liebe Kameraden, sollten wir uns für 2012 vornehmen, unser
Regiment und unser Hobby mit neuer Kraft, mit neuer Freude und mit
neuem Elan zu versehen.

Lassen wir unsere Kameradschaft und den Korpsgeist wieder aufblühen
und stellen wir uns gemeinsam den Aufgaben. Zahlreiche Veranstaltungen
in der näheren Umgebung warten, von uns besucht zu werden.

Ich wünsche euch, liebe Freunde, ein schönes Weihnachtsfest mit euren
Familien, genügend Raum, die Feiertage zu genießen und die Batterien
aufzuladen, um das Jahr 2012 für euch und uns mit neuer Kraft anzugehen.



Herzlichst und jeden einzelnen Umarmend sende ich

meine aufrichten Grüße




Weiters hier unsere Weihnachtskarte 2011, die ich euch gesandt habe.



Es handelt sich um ein Gemälde des berühmten Malers
Jean-Baptiste-Edouard Detaille
der hier den Abzug der Französischen Garnison aus der Festung in Huningue darstellt.

Huningue (deutsch Hüningen; elsässisch Hinige und Hüninge) ist eine
kleine Stadt im französischen Elsass.
Dem Festungskommandanten Jean Charles Abbatucci ist ein Denkmal
gewidmet. Er verteidigte die Festung 1796 gegen österreichische Angriffe,
verlor dabei aber sein Leben.

Nach dem Wiener Kongress leitet Erzherzog Johann von Österreich die
Belagerung und Bestürmung der Vauban-Festung von Huningue,
die sich nach elf Tagen Beschuss am 26. August 1815 zur großen Freude
der Basler Bürger ergab.

Die Festung wurde danach auf Bitte der Basler Bürger im Winter 1815/16
geschleift. Das Bild hängt derzeit in Paris, im Musee dÒrsay.

Da es sich um einen französischen Maler handelt, hat er offensichtlich
seien Kenntnisse über die Französische Armee verwendet,
die Österreicher zu malen. Daher sind einige (ca. 5) Fehler zu sehen, die
ihr aber sicher bald erkennen werdet.

Wer sie rausfindet, schickt ein kurzes Mail…………….


Hier die Auflösung (von links Beginnend):
- Zopf wurde 1815 keiner mehr getragen
- Kürassier salutiert mit falscher Hand (rechts statt links)
- Kürassier hat die falsche Fußhaltung beim salutieren
- Mantel auf Tornister ist falsch gerollt
- Gewehre sind schwarz anstell der braunen GrenadierMusketen
- Fußhaltung beim Präsentieren ist falsch


Folgende Rückantworten kamen:
Regimentstambour Reinhard Horvath
- Mützenschirme aus Blech? Jedenfalls sind sie nicht schwarz.
(Ich seh das nicht, aber wenn es so ist, dann ists falsch)

- Beide Schuhspitzen vorne, nicht gespreizt. (richtig)
- Der Luntenverberger (falls überhaupt noch drauf) ist, glaube nicht am
Säbelbandelier sondern bei der Patronentasche. (nein, es sind Granaten)

- Daumenhaltung? Musketen nicht hoch genug. (nein)

- Die Ärmel (Manschetten) offen.
(Ich seh das nicht, aber wenn es so ist, dann ists falsch)


Grenadier Clemens Peichl
- die grenadiere haben schwarzes Holz sollten aber braun sein
(Wenn du die Musketen meinst, dann stimmts)

- der grenadieroffizier sollte doch einen grauen Mantel haben
(seh leider keinen Mantel auf dem Bild)

- und ein General hat keine rote hose (seh leider keine weiße Hose auf dem Bild)


Grenadier Michael Andres
- Der Offizier links trägt Zopf, der zu dieser Zeit nicht mehr
unbedingt en vogue war. (richtig)

- Die Soldaten tragen noch Luntenverberger
(nein, es sind Granaten)


Alle anderen haben leider keine Punkte, da sie nicht mitgemacht haben.
(wahrscheinlich es nicht gewusst haben) Lachen Lachen Lachen
Nach oben
regiments-tambour
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 352
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, jetzt wo wir die Aufklärung haben....

Vielleicht hab ich bei dem ganz rechten Grenadier das als Luntenverberger angesehen.
Hat vielleicht der Offizier einen Stock unter dem rechten Arm.
Irgendws ist da jedenfalls.

Die Granaten kann man eigentlich schon als solche identifizieren.
Hab ich auch so gesehen.

Der Mützenschirm von dem Offizer glänzt sehr....
Viell. hat der Künstler ihm einen Messingschirm gemalt?

Mäntel? Kann ich ehrlich keine sehen.

Die Ärmelmanschetten klaffen aber schon weit auseinander.
Falls sie >nicht offen< sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

vielleicht ist der Teil bei dem rechten Grenadier ein Corporals/Feldwebelstock.......
aber dann dürfte er nicht im präsentiert stehen.
Stöcke durften NUR GM/FZM/FM haben, wurden aber 1813 per Verordnung abgeschafft.

LG
Nach oben
regiments-tambour
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 352
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wenigstens was erkannt und falsch interpretiert....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

.......... tja, von 16 Regimentsmitglieder nur 3 Rückmeldungen.

Danke fürs Mitmachen
Nach oben
Lachnit
Feldwebel



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 07.06.2008
Beiträge: 622
Wohnort: Wien 22 - Essling

BeitragVerfasst am: 27.12.2011, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Tja - alles hab ich nicht erraten, aber im nachhinein kann man´s ja leicht sagen.

ABER ZWEI FEHLER HABT`s AUCH ÜBERSEHEN bzw. noch nicht mitgeteilt:

- im Hintergrund salutiert der Füsilier-Offizier AUCH mit rechts
- und der Grenadier-Offizier ganz rechts vorne hat die Wollrose NICHT links, wo sie sein sollte

... empfehle mich !

lg
Wolfgang
_________________
viribus unitis IR3
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie Foren-Übersicht -> In der Schenke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Tags
Familie, Hobby, Liebe, NES, USA



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz