k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie



 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Napoleon und die Artillerie, Juni 2009



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie Foren-Übersicht -> Berichte von Veranstaltungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 08.01.2009, 11:33    Titel: Napoleon und die Artillerie, Juni 2009 Antworten mit Zitat

Datum: 19., 20., 21. Juni 2009
Titel: Napoleon: Kaiser, Feldherr und Genie - Schwerpunkt Artillerie
Ort der Veranstaltung: Schallaburg (NÖ, Österreich)


Info: 2. Reenactmentwochenende innerhalb der 7-monatigen Napoleon-Ausstellung, der größten die es in Österreich je gegeben hat.
Abermals wird ein historisches Lager aufgebaut und das Schloss bespielt. Mit Wachablöse im Eingangsbereich, Artillerie-Exerzieren, Operation/Krankenlager, Duell von Offizieren, Gerichtsszene (da das Duell ja verboten war), Spießrutenlauf einfacher Sodaten, Alarmsituation, Übernahmen der Burg durch die "andere Partei", nach einiger Zeit Rückeroberung, Werbe/Rekrutierungsszene, Fahnenflüchtige werden aufgegriffen und verhaftet, und einer Gefechtsdarstellung, u.s.w.

Gefechtsdarstellung und Lager mit ca. 50 - 60 Franzosen, ca. 50 - 60 Österreicher, ca. 10 Pferde, ca. 5 Kanonen
(großzügiger Fahrtkostenersatz von EURO 70,-/je Infanteristen sowie EURO 200,-/je Kavalleristen mit eigenem Pferd; Verpflegung, Holz, Stroh, Lagerplatz, Pulver)

Zusätzlich hätten wir gerne ein paar korrekt gekleidete Zivildarsteller, die den Platz beleben.

Typ: Markt, Ausstellung, Lager, Reenactment

Veranstalter: k.k. Infanterieregiment Nr3 Erzherzog Carl,
Ansprechpartner: Wolfgang Horak
Telefon: +43 (0)2258 30232
Telefax: +43 (0)2258 30232 11
e-Mail: office@werbung-co.at
Internet: www.ir3.at bzw. www.schallaburg.at


(Einladungsunterlagen und nähere Infos werden ab sofort zugeschickt - bitte per mail anfordern)



Foto: bouchal.com
Nach oben
Andreas_P
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.09.2007
Beiträge: 275
Wohnort: Hinterbrühl

BeitragVerfasst am: 25.06.2009, 00:23    Titel: Schallaburg Antworten mit Zitat

Schallaburg Juni 2009:

...Als wir eine Woche zuvor aus Bayern abkommandiert wurden, ahnte noch niemand was uns bevorstand. Der Kaiser gewährte uns nur eine Woche in Frieden und Ruhe bei unseren Familien bevor er uns wieder zu den Waffen rief.
Die Franzosen hatten mit einem Teil ihres Korps die Verbündeten Linien umgangen um ihnen bei der Feste Schallerburg den Rückzug in die Hauptstadt zu erschweren. Unser Regiment wurde zusammen mit der vorort stationierten Garnison dazu auserkohren die Feste um jeden Preis zu halten und die Französischen Truppen zu vernichten oder zum Rückzug zu zwingen.


Wir trafen versprengt am Freitag dem 19 Juni ein...mit den Gedanken bei unseren Lieben aber mit dem Herzen bei unserem Kaiser. Wir wussten nicht was uns erwartet. Weder wurde uns die stärke des Gegners, noch deren wahre Absichten mitgeteilt. Also lauschten wir gespannt den neuesten Berichten von unserer glorreichen Armee. Das wir vortan im Felde waren hieß ,das wir nur noch an unsere Kameraden denken durften, welche sich tapfer gegen die feindlichen Invasoren wehrten.


Am kommenden Tag war es dann soweit. Die Franzosen griffen widererwarten die besetzte Festung an und wir begannen uns zu wehren. Von den Mauern wurde geschossen, vor der Burg reihten sich die Linien auf um aufeinander zuzumarschieren, es knallte und tönte das man denken könnte ein Gewitter würde aufziehen. Die Sinne schärften sich und dann kam der Befehl: "IR3 an die Front" ...im Grenadiermarsch marschierten wir auf die französischen Kanonen zu jederzeit mit dem Gedanken getroffen zu Boden sinken zu können...




Aber wir überstanden die ersten Salven der feindlichen Batterie! Doch hatten wir es dann mit der feindlichen Infanterie zu tun......


Im Handgemenge konnten wir die erste Welle der französischen Linien zurückdrengen doch dann hatten wir es auch mit der Kavallerie zu tun...


Die Kämpfe neigten sich dem Ende zu und die Linien gingen geschwächt wieder auseinander. Die Franzosen zu ihren Stellungen und wir in die Burg. Am Abend wurde dann gespeist und über die schöne Zeit in der Heimat geredet...
Der Abend war viel zu schnell um...
Sofort hieß es dann wieder: " ALARM!!! Die Franzosen greifen an!!"
Also an die Waffen und in Linie aufgereiht. Bereit uns den Feinden erneut entgegenzustellen. Wir marschierten ihnen entgegen und eröffneten das Feuer...




Wir konnten soviel Boden gewinnen das wir es sogar wagten die feindliche Schanze zu stürmen...




...was uns auch glückte! Die Franzosen waren ebenso überrascht wie wir...schnell brach Verwirrung aus. doch wir konnten uns wieder fangen und zwangen die Angreifer in die Knie.
Die Schlacht um die Feste war geschlagen. Wir rächten uns würdig für die in Bayern erlittene Niederlage und machten viele Gefangene...


Wir zogen also siegreich aus der Schlacht um die feste Schallaburg davon und durften wieder Nachhause zu unseren Familien. Doch wie lange würde uns der Krieg diesesmal fernbleiben? Wer weis was uns noch erwartet? Nun....Berichte von der Front legen Nahe das sich oberhalb von Wien etwas großes anbahnt....




(Vielen Dank für die Fotos an: Stefan Hans und Patricia Plahcinski!)
LG ANDI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Lachnit
Feldwebel



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 07.06.2008
Beiträge: 619
Wohnort: Wien 22 - Essling

BeitragVerfasst am: 25.06.2009, 21:19    Titel: Schallaburg 2. Antworten mit Zitat

Bravo Andi !

Wer braucht schon rasende Reporter, wenn man soooo einen "Story Pusher" wie Dich in den eigenen Reihen hat - mir
gefällt Dein Schreibstil sehr !

Wirst noch eine steile Karriere machen - als Regiments-Fourierschütz - von Gottes Gnaden !

lg
Wolfgang
_________________
viribus unitis IR3
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
plochi35
Tambour



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 26.06.2009, 08:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Andy!

Nur weiter so du schreibst echt gut.

Gefällt mir sehr deine Schreib und Ausdruckweise.


Lg Franz Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie Foren-Übersicht -> Berichte von Veranstaltungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Artillerie- Handlanger bey der Infant... Andreas_P Historisches 0 30.01.2017, 14:16
Keine neuen Beiträge Wolkenstein 13.-15.Juni 2014 regiments-tambour Berichte von Veranstaltungen 0 16.06.2014, 20:57
Keine neuen Beiträge Königgrätz. 28.-30 Juni 2012 Michael Berichte von Veranstaltungen 4 01.07.2012, 19:49
Keine neuen Beiträge Napoleon vor Wien, August 2009 A B G... Anonymous Berichte von Veranstaltungen 1 08.01.2009, 11:37
Keine neuen Beiträge Napoleon auf der Schallaburg, August ... Anonymous Berichte von Veranstaltungen 5 08.01.2009, 11:36

Tags
Uni



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz