k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie



 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bild von der Fahnenrettungsszene!



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie Foren-Übersicht -> Berichte von Veranstaltungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gerald A. Karnolz
Tambour



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.09.2007
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 22.06.2008, 21:06    Titel: Bild von der Fahnenrettungsszene! Antworten mit Zitat

Solche Diskussionen haben oft etwas Gutes!
So hat uns Kamerad DI Hans G. Neuner (Organistationsstab Eggmühl-Tag) nicht nur ein Denkmal zu dem Ereignis ausfindig gemacht, sondern darüber hinaus noch ein Foto einer sensationellen Heliogravur von 1909 aus dem Stadtmuseum Regensburg übermittelt. Für uns sensationell, weil es wohl die einzige - zumindest bis jetzt bekannte - bildliche Darstellung ist, die das IR3 zum zentalen Thema hat!
Versuche nur noch eine bessere Auflösung zu organisieren, damit sich unsere Kameraden die Darstellung dieser Sternstunde unseres Regiments in ihre Wohnstuben hängen können!

Herzlichen Dank an DI Neuner!


[URL=http://g.imageshack.us/g.php?h=515&i=heldentatdesir3inderschqg0.jpg][IMG]http://img515
_________________
"Wir müssen den Feind schlagen oder uns alle vor seinen Batterien begraben lassen!" (Friedrich der Große)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerald A. Karnolz
Tambour



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.09.2007
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 00:52    Titel: Fahnenband 2009 Antworten mit Zitat

Da auch auf dem Bild ein Fahnenband zu sehen ist und wir noch keines haben:
Anregung zur Stiftung eines Fahnenbandes aus Anlass der 200-Jahr-Feier am Denkmal des Helden von Eggmühl! Stifter könnten die Nachfahren des Thomas Kosabek sein, oder Nachfahren des Erzherzog!?
"Dem Retter unserer Fahne Gefr. Thomas Kosabek in der Schlacht von Eggmühl 1809- TT.MM.2009" als Beispiel!
Oder eine hist. Divise auf regimentsfarbigem Band vom 50-jährigen Jubiläum (Sept. 1830) der Regiments-Inhaberschaft Erzhzg. Karls: " SIE FÜHRE EUCH ZUM SIEGE!"
Oder sinngemäß beides, beidseitig bestickt!
_________________
"Wir müssen den Feind schlagen oder uns alle vor seinen Batterien begraben lassen!" (Friedrich der Große)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Haraldzzz
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

Das wäre natürlich der Hammer, wenn es noch Nachfahren von Kosabek gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerald A. Karnolz
Tambour



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.09.2007
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 09:13    Titel: Kosabeks Nachfahren Antworten mit Zitat

Leider ist der Name Kosabek auf dem Bild "Kozábek" geschrieben!
Unter Kozabek ist im österr. Telefonbuch nichts zu finden. In der Erwähnung des Archives für Kriegskunst von 1811 wird der Name allerdings "Kosabek" geschrieben!
Darunter existieren 2 Telefonbucheinträge in Österreich:
1. Martin Kosabek in Purkersdorf
2. Renate Kosabek (möglw. die Mutter) in Wien
Zu beiden schon Kontakt aufgenommen und beiden auf das Band gesprochen. Erwarte baldigen Rückruf.......
_________________
"Wir müssen den Feind schlagen oder uns alle vor seinen Batterien begraben lassen!" (Friedrich der Große)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

ein paar fragen zur authentizität des bildes hab ich schon.
es wurde ja 100 jahre NACH dem ereignis produziert. wenn wir nun schon wegen ....hat es die mauer gegeben .....oder.......wie weit ist die donau nun wirklich entfernt........diskutieren, dann möchte ich ein paar details hinterfragen:

- die gamaschenknopfe waren aus schwarzem stoff (wären daher nicht als helle punkte zu sehen)
- die mäntel auf den tornistern sind gerollt (wir wissen von reinhard, dass die art des zusammenlegens eine andere war)
- der fahnenführer, der den pallasch in die brust bekommt. trägt einen säbel. also offensichtlich ein corporal oder feldwebel. aber wo ist, der stock, die handschuhe, die kartuschtasche(im gegensatz zur patronentasche).
- die brustriemen der tornister befinden sich ÜBER den gekreuzten breiten lederriemen, dafür die schulterriemen UNTER den schulterdragonern.
- ab 1806 gabs übrigens keine helme mehr, sondern nur mehr tschakos.


was ich damit sagen will ist, dass die oft zitierte "künstlerische freiheit" weder vor kleinigkeiten noch vor großen dingen wie fahnenband (gabs das wirklich???) oder entfernungen haltmacht.
Nach oben
Haraldzzz
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

event-grenadier hat folgendes geschrieben:

- die gamaschenknopfe waren aus schwarzem stoff
(wären daher nicht als helle punkte zu sehen)


Ist möglich, aber vielleicht wird das Ganze in diesem Punkt ein wenig
überinterpretiert. Vielleicht wäre es zu aufwendig gewesen, hier starke
farbliche Unterschiede zu machen.

Zitat:
- die mäntel auf den tornistern sind gerollt (wir wissen von
reinhard, dass die art des zusammenlegens eine andere war)


Nachdem 100 Jahre vergangen sind, wird man wohl hier die damals zeitgemäße Variante gezeichnet haben.
Dazu müßte man natürlich exakt in Erfahrung bringen, wie es anno 1909 war.


Zitat:
- der fahnenführer, der den pallasch in die brust bekommt. trägt
einen säbel. also offensichtlich ein corporal oder feldwebel. aber wo ist,
der stock, die handschuhe, die kartuschtasche(im gegensatz zur
patronentasche).


Gerald und ich haben gestern des nächtens darüber diskutiert. Ist meines erachtens ein
Feldwebel. Dabei haben wir uns gefragt, ob ein Fahnenführer auch eine
Patronentasche hatte. würde ja sinn machen, diese nicht zu führen.
vielleicht hat er den stock im schlachtengetümmel verloren. Sehr glücklich


Zitat:
- die brustriemen der tornister befinden sich ÜBER den gekreuzten
breiten lederriemen, dafür die schulterriemen UNTER den
schulterdragonern.


du sagtest immer, Grenadier unter, füselier über dem gekreuzten
lederriemen. Wenn man sich überlegt, dass wir uns auch nicht 100%
sicher sind, wo der Riemen auf den Schultern getragen wird, dann finde
ich das sehr amüsant.


Zitat:
- ab 1806 gabs übrigens keine helme mehr, sondern nur mehr
tschakos.


Deine Worte sinngemäß: "Die haben nicht alle gleichzeitig die Uniform
wechseln können, weil alle Jahre was neues rauskam."
Die Sachen wurden ausgetragen.


Zitat:
was ich damit sagen will ist, dass die oft zitierte "künstlerische
freiheit" weder vor kleinigkeiten noch vor großen dingen wie fahnenband
(gabs das wirklich???) oder entfernungen haltmacht.


Auch darüber haben wir gestern diskutiert. Das Fahnenband ist laut dem
Buch "Habsburg hist. Legionen" erst zur 50. Jahr-Feier gestiftet worden.
Eindeutig steht es aber nicht drinnen.

Zitat der Passage aus dem Buch "Habsburgs historische Legionen

Zitat:
Ja, der Held und Sieger Karl war wirklich unter den "Seinen", als
er im Sept. 1830 das 50. jährige Jubiläum seiner Inhaberschaft feierte
und seine drei erlauchten Söhne, Albrecht, Karl Ferdinand und Friedrich,
in den Kreis dieser Regimentsfamilie führte. Erzherzogin Therese, des
großen Karl Tochter, hatte das hellblaue Fahnenband für die Leibfahne
gespendet, welche an dem Festtage die Hand desselben Mannes (Lorenz
Scherz) führte, der sie bei Leipzig getragen hatte. Zweimal war er
damals, beim Sturme auf Libertwolkowitz, Stücke des flatternden Banners
von der Stange abgeschossen worden, aber die Spitze blitzte den
Battaillonen voran und wies ihnen den Pfad zum Siege. Nun erst ersetzte
ein neues Tuch, ein neues BAnd die ehrwürigen Reste, und die
eingestickte Devise "Sie führe Euch zum Siege!" wurde wahr in den
kommenden Tagen des Kampfes.


So kann man sich wieder selbst einen Reim drauf machen und eine 2
weitere Quelle kann nur über obiges Bestätigung geben.

Es ist aber glaub ich egal, ob das Bild stimmt. Es ist doch ein sehr schönes
Bild und auch bei evt. Fehlern sehr gut gelungen.
Und die Idee mit dem Fahnenband finde ich auch sensationell!!!

Das kann man ja bei Paraden führen (so wie in Hof), am Schlachtfeld gibt
man es eben runter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

......ja, ja, und wenn dann 20 fahnenbänder im lauf der zeit dazugekommen sind, dann wird die arme sau, die als fahnenführer die schwere fahne schleppt, dich verfluchen Sehr glücklich
Nach oben
Ciki
Gast







BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Harald hat vollkommen recht. Ich habe auch dazu etwas gefunden:
event-grenadier hat folgendes geschrieben:

- die gamaschenknopfe waren aus schwarzem stoff (wären daher nicht als helle punkte zu sehen)

Die gamaschenknopfe waren aus leder, hergestellt von alten Schuhsolen. Also heller als die schwarze gamaschen.

event-grenadier hat folgendes geschrieben:

- die mäntel auf den tornistern sind gerollt (wir wissen von reinhard, dass die art des zusammenlegens eine andere war)

Tranquillo Mollo - 1798 zeigt auch gerolltes mantel.

event-grenadier hat folgendes geschrieben:

- die brustriemen der tornister befinden sich ÜBER den gekreuzten breiten lederriemen, dafür die schulterriemen UNTER den schulterdragonern.

Ist auch richtig (Sehe das TM bild) - fusiliere hatten keine schmuck auch dem patrontasche riemen, deshalb haben die brustriemen der tornister befinden sich uber den gekreuzten breiten lederriemen.

event-grenadier hat folgendes geschrieben:

- ab 1806 gabs übrigens keine helme mehr, sondern nur mehr tschakos.

Offiziell ja, aber erst nach verlust von helmen bei Aspern und Wagram, haben alle regimente neue tschakos bekommen. Also 1809 mit helmen ist schon noch korrekt. Ich binn sicher, das nur alle ungarische regimente haben die tschakos schon seit 1806. IR 2 Wahr eine von ersetm, welche hat das Tschako bekommen.

Zu dem fahnenfurer kann ich nicht schreiben, er soll ein unteroffizier sein, mit tornister und wahrscheinlich auch mit patronntasche....vielleicht ist der ursprungliche kadet gefallen, und der mann auf dem bild wahr seine Ersatz...schnell befordete gemeiner.... Lachen
Nach oben
Haraldzzz
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant ist auch, wie die die Feldflasche tragen. Ich weiß schon
ist nicht hist. korrekt. Lachen
Aber viele tragen die Flasche vorne an der Brust, beim Herzen.

Ich als Praktiker finde das nicht unssinnig, denn es ist leicht zu trinken und eine Art Kugelfänger.

Die Raupen sind übrigens anders, als bei Peters Darstellung wesentlich kleiner, kommt mir vor.

Die Gesichter der Menschen sind eher aus einer Form gegossen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

um unseren alten, armen, kranken feldwebel abermals zu zitieren:

tranqillo mollo: künstlerische Freiheit
fritz neumann: künstlerische Freiheit

Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie Foren-Übersicht -> Berichte von Veranstaltungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Bild einfügen regiments-tambour Technikecke 4 21.12.2006, 16:46

Tags
Foto



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz