k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie



 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

peschiera september 07



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie Foren-Übersicht -> Berichte von Veranstaltungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Administrator
Gast







BeitragVerfasst am: 03.09.2007, 21:04    Titel: peschiera september 07 Antworten mit Zitat

jetzt fang ich einmal an mit der zusammenfassung!

der oberhammer

tag 1: zwei stunden später als erwartet geht die fahrt los, die satte 12 stunden dauerte. ch muss gestehen, als wolfgang schrieb, wir schlafen nicht in der festung sondern in einem ehemaligen gefängnis, kamen mir einige zweifel, aber als ich die unterkunft dann betrat, war ich hin und weg. es war zwar keine festung, aber immerhin eine kaserne.
das gefecht am abend war auch voll super, bis auf die tatsache, dass die polen kein problem damit hatten, dir auf drei meter mit der linie mitten ins gesicht zu ballern. die reaktion vom publikum war super, ich stell mir nur vor, was bei uns passieren würde, wnen du einem kaffeehausbesucher mit der muskete über den schädel schießen würdest ("herst, bist du deppert, schwindliger?"). man muss ja dazusagen, dass die ortschaft für dieses wochenende komplett umgekrempelt wurde .. ic hglaube, die einwohner werden es nie vergessen, und dementsprechend waren die reaktionen der einwohner auf uns, wenn wir in lagermontur uns irgendwo ein eis oder einen kaffee gegönnt haben. desweiteren wurde gegen ende des gefechtes ein verbogener ladestock gesichtet. unter welchen umständen er verbogen wurde, weiß ic hnicht, nehme aber mal an, dass irgendwer ihn hat im lauf stecken lassen ..

tag 2, samstag: am vormittag haben wir uns die festung angeschaut, die mich ebenso umgehaut hat wie die restlichen kameraden, als sie sie das erste mal besucht haben. wenn mein lotto 6er endlich real wird, lasse ich die direkt nachbauen (lasse ich aber gleich zu meinem anwesen umfunktionieren). das monument und museum in/bei solferino (wie hieß die ortschaft genau? san m.....?) war auch ein hammer. ein riesiger turm, mit gemälden und büsten ausgeschmückt, der einem von der plattform oben einen herrlichen ausblick über das schlachtfeld lieferte. wolfgang und ich waren die einzigen, die den aufstieg wagten .. ich gönnte ihn mir leider nicht lange, da ich der erste oben war und angst hatte, man würde ohne mich losfahren Verrückt wolfgang wurde dafür beim absteigen, als er sich den aufstieg von unten nochmals anschauen wollte, mit einem netten anblick belohnt, der die aussicht über das schlachtfeld von solferino mit leichtigkeit in den schatten stellen würde Cool Cool Lachen
am nachmittag wurde, nach einer ansehnlichen mahlzeit bestehend aus mehreren kübeln pasta und bohnen (an die gäste, die eine 12stündige busfahrt vor sich hatten, wurde da anscheinend nicht gedacht .. übrigens, wolfgang, i donk da recht schee, dass ich deine teller dann wegräumen durfte Geschockt ), etwas exerziert und dann ging es, gemeinsam mit unsren esterhazy freunden, in die schlacht, wo es die aufgabe der österreicher war, eines der stadttore zu erobern. an und für sich kein sehr großes spektakel, da wir nur zu zwei salven kamen. das gleiche gab es aber ein paar stunden später, allerdings auf der anderen seite der stadt, wo es zu einem viel länger anhaltenden kampf kam, der sich quer durch die stadt zog und vor dem rathaus mit einem wettsingen zwischen dem IR3-Männerchor und 300 franzosen (und das ist noch untertrieben!!) kam, welches wir natürlich ohne große probleme für uns entschieden. der absolute oberhammer war es, als, während wir auf der brücke stehen/kämpfen, plötzlich ein zweimaster mit französischer flagge und besatzung auftaucht .. und ich dachte anfangs, von wegen seeschlacht etc sei nur gerede. nach dem gefecht wurden wir vom ir20 zu essen und trinken (hauptsächlich letzteres) eingeladen .. manche kameraden kamen der einladung mit solchem eifer nach, dass sie ganz vergaßen, in die heia zu gehen Lachen

tag 3, sonntag: am vormittag war die parade, wo es zu leichten regenfällen kam. aufgrund dessen (so glaube ich zumindest) kam es zu keinem schuss. während der parade begeisterte mich ein französischer soldat, der barfuß ging und angeblich ein stück brot auf dem bajonett stecken hatte. ein weiterer trug stattliche holzschlapfen mit einer höhe von locker 10 centimeter. die polen, die übrigens ein polnisches regiment voltigeure spielten (glaube ich), beeindruckten mit ansehnlichen manövern .. übrigens hat sich herausgestellt, dass jene polen offiziersanwärter sind und das ganze über ihre ausbildung machen. sehr interessant! gegen 14 uhr, nach dem stattlichen mittagessen, ging es mit dem bus nach hause. wenige pausen, gegen mitternacht waren wir beim HGM (sehr früh, wir haben eigentlich mit zwei oder drei uhr nachts spekuliert).

resumé: "affenfrittenmegageil" .. es war echt ein wahnsinn. die 10 stunden fahrt haben sich gelohnt, für das, was wir dort erlebt haben. wir haben jede menge spaß gehabt und viel gelacht, trotz mancher aussagen, die mir (für kurze zeit) jeden spaß an unsrem spiel nahmen!
Nach oben
Haraldzzz
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 04.09.2007, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

kann mich dem konsti nur anschließen.

die idee von reini zum schwimmen zu gehen war herrlich, da wir uns somit nicht nur eine schöne stunde machen konnten, sondern auch noch den weg zur dusche sparen konnten.

am morgen des sonntags sind der manfred, der alex vom ir20 und ich nochmals schwimmen gegangen.

im wasser war man putzmunter, doch nach dem baden kam so eine art flashback und die müdigkeit drückte schwer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
regiments-tambour
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 352
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 05.09.2007, 21:00    Titel: Pesciera Antworten mit Zitat

Konsti hat eh schon sehr ausführlich berichtet.

Ich habe mich freiwillig gemeldet ein paar Kupferstiche zu machen.
Es hat mir aber kaum Spass gemacht, weil ich musste mich manchmal von der Truppe entfernen und hab diese im Schlachgetümmel Samstag Nacht fast verloren.

Die Fahrt mit dem Bus war sehr gemütlich und angenehm. Die Zeit verging recht flott.

Die Kaserne war eine praktische Unterkunft, wir brauchten keine Zelte aufzustellen.





Wir hatten auch Gelegenheit das Museum Solferino 1859 zu besuchen.
Hier fochten ca. 118.600 Soldaten Piemont-Sardiniens und Frankreichs gegen etwa 110.000 Österreicher



Die Stadt selber war ein sehr hübsche Kulisse.
Wassergräben, Festungswälle, Alte Häuser zwischen Fussgängerzonen, Cafes und eine lange Seepromenade.




Beim ersten Gefecht um die Brescia Brücke wurde es schon bald sehr heftig, aber alles ging in Ordnung von Statten. Es wurde hart gefochten, so daß sämtliche Regimenter ständig von den nachrückenden abgelöst werden mussten.

In der Schlacht am Samstag dachte man die Hölle tut sich auf. Es war ein unbeschreibliches Kampfgetümmel. Es krachte und blitzte an allen Ecken.




Um Mitternacht gingen wir noch gefrorenes Essen. Und so manch verwegener verpasste den Zapfenstreich und streunte die restliche Nacht in Pesciera herum. Ich war auch dabei.

Zur Parade am Sonntag waren dann alle wieder Fit.
Der plötzlieche Regen liess die gute Stimmung und mein nasses Trommelfell merklich leiser werden, ja fast verstummen.



Von den polnischen Regimentern war ich sehr beeindruckt.
Naja, das waren sozusagen angehende Berufssoldaten einer Militärakademie. Die waren vielleicht zackig. Hatten ja schlieslich auch einen richtigen Offizier, da hiess es spuren.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
regiments-tambour
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 352
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 05.09.2007, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

San Martino hiess die Stadt wo das Museum war. Hier wurde auch gekämpft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 07.09.2007, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

sagt's leute............kann des sein, dass der robert schon vor uns dort war????? Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt

Nach oben
objektiv
Rekrut



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.12.2006
Beiträge: 16
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: 07.09.2007, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Cooles Bild wenn ich euch so bei der Piratenflagge stehen sehe!
Habe mich gefreut, das ihr an mich gedacht hab!
Ich hätte mich auch gerne hinzugestellt!
Beim nächsten x!
Die Italiener scheinen wirklich ein humorvolles Volk zu sein!
_________________
Besuche meine Homepage: www.bouchal.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Haraldzzz
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 17.11.2007, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ein kleine Episode am Rande:

Sonntag 07.00 Uhr. Ein paar übernachtige Grenadiere entschließen sich nochmals die Gewässer des Largo di Garda zu besuchen.



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie Foren-Übersicht -> Berichte von Veranstaltungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Tags
USA



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz