k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie



 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Marschbefehl 06 / 2007 "HOLLABRUNN"



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie Foren-Übersicht -> Marschbefehle
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 25.07.2007, 20:52    Titel: Marschbefehl 06 / 2007 "HOLLABRUNN" Antworten mit Zitat

Marschbefehl Nr. 06/07
k.k. Infanterieregiment Nr. 3 Erzherzog Carl, 1. Grenadier-Compagnie

Die gesamte obgenannte Compagnie hat sich am Donnerstag, 2. August 2007 um 08.15 Uhr auf dem Gefechtsplatz zu Suttenbrunn vollständig
gerüstet und montiert einzufinden, um den Widerstand gegen die bei Wien stehenden Franzosen zu organisieren.
Derzeit wurden durch den Feind noch keine Schritte unternommen, die Donau zu überzusetzen.
Die Compagnie hat von oberster Stelle die Order erhalten, bei Suttenbrunn eine Stabsstruktur zu schaffen, um die aus den Kronländern eintreffenden Truppen zu sammeln.

Durch Seine Kaiserliche Hoheit wird dem Auditor Horak der Oberbefehl übertragen.

Tambour Horvath wird für die Dauer des Feldzuges vom Generalstab zum Regiments-Tamobur ernannt.

Folgende Order wird hiermit ausgegeben:

Für den Lageraufbau wird hiermit dem Regiments-Tambour Horvath und dem Grenadier Kraus der Auftrag erteilt, die Zeltgasseneinteilung zu planen.
Nach dem vollzähligen Eintreffen hat sich die Compagnie zur Verfügung zu halten, um unter der Aufsicht der beiden Verantwortlichen die Zeltgasseneinteilung
vorzunehmen.
Danach hat die Compagnie unverzüglich die eigenen Zelte aufzubauen! Die Packordnung hat so zu erfolgen, dass die Zelte sofort entnommen werden können.

Danach erfolgt die Befehlsausgabe und die Einweisung der Wachen am Kontrollpunkt, um alle Truppen effektiv und im Sinne unseres
Auditores Wolfgang Horak zu empfangen und einzuweisen.

Die Fourage zu Mittag wird durch die örtliche Zivilverwaltung gestellt.

Die Compagnie hat in der verbleibenden Zeit die Patronen zu erstellen. Deshalb alle notwendigen Utensilien dafür mitnehmen! (Hölzer, Trichter etc.)
Eine eventuelle Bereitschaft zum Vorarbeiten ist umgehend der Compagniekanzlei zu melden.

Regiments-Tambour Horvath hat, unabhängig ob er vor Ort ist oder aus dienstlichen Gründen abrücken muss, sicherzustellen, dass am Einrückungstag folgende Appelle geschlagen werden:

16.30 Uhr Sammeln der Marketender(innen)
19.30 Uhr Befehlsausgabe an alle Kommandanten für das Freitagsgefecht
21.00 Uhr Abendbesprechung

Zelteinteilung:
Auditorzelt: S.E. Horak und Tambour-Rekrut Anna Horak
Zelt 1 Feldwebel Hans Leitgeb (wird außerdem beorderet, die Fahne mitnehmen)
Zelt 1A Gewehrmantel
Zelt 2 Tamobur Reinhard Horvath
Zelt 3 Grenadier Harald Schwanzer
Zelt 4 Grenadier Mark Horvath/Tamobur Nadja Gremsl/Grenadier Manfred Mrkvica
Zelt 5 Grenadier Thomas Kraus (wird zur Überwachung der Cavallerie eingeteilt und hat sein Zelt ebendort zu platzieren)
Zelt 6 Stabsarzt Robert Bouchal
Zelt 7 Grenadier Peter Styk

Folgende Grenadiere sind in der Zelteinteilung nicht berücksichtigt und haben umgehend Meldung zu erstatten, wo bzw. bei wem Sie beabsichtigen zu schlafen.

Rekrut Michael Andres
Rekrut Konstatin
Rekrut Dieter Malek
Rekrut Marcus Autherit
Anwärter John "Martin" Doe aus HGM
Anwärter Jane Doe aus HGM
Anwärter Richard Schmitt

Regiments-Tambour Horvath und Stabsarzt Bouchal sind angewiesen, die "Antwärter" aus dem HGM über den Marschbefehl zu informieren, da der Compagniekanzlei keine Adressen vorliegen.


Jedem Grenadier wird empfohlen, eine Notration nach eigenem Ermessen mitzunehmen.

Beginn des Abbaus ist Sonntag, 5.8.2007 16.00 Uhr

Bestätigung bis Donnerstag, 26.7.2007 an die Compagniekanzlei.

Gesondert erfolgt die Übermittlung der Einteilung der Kontrollposten.

Für den Compagnie-Kommandaten


Zuletzt bearbeitet von event-grenadier am 30.07.2007, 17:08, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Haraldzzz
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 26.07.2007, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Kameraden!

Der Marschbefehl No. 6/07 Hollabrunn hat einige Wogen ausgelöst. Ich würde dem Ganzen gerne die Überschrift "Der Fall Erzherzog" oder
"Der Fall des Erzherzogs" geben.

Dafür möchte ich mich hiermit offizielle entschuldigen!

Es lag nicht in meiner Absicht einen Kameraden damit zu brüskieren.
Es war eigentlich ein Spaß und meine Absicht war es, dass der eine oder andere Kamerad herzlich darüber lachen kann.
Doch scheinbar versteht man nur jenseits der Grenze, im schönen Bratislava, diese Art von Spaß.
Ich nehme es mir zu Herzen und werden den guten alten Schlager von Roberto Blanco "Ein bisschen Spaß muss sein" aus meinem
Repertoire verbannen.

In diesem Sinne möchte ich den "Fall Erzherzog" klarstellen und abschließen.

"A Grenadier locht scheinbar wiaglich ned!"

Des weitern möchte ich die Fuhrwerkszusammenstellung erwähnen. Bitte redet Euch das selbst zusammen. Ich nehme den Wolfgang Pretl mit und
bin, in Ermangelung eines großen Autos damit voll.
Evt. kann man diese Diskussion im Forum führen, damit kann jeder dem Verlauf einfach folgen.

Liebe Grüsse Euer

Harald
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Haraldzzz
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 26.07.2007, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Fuhrwerkszusammenstellung


Harald nimmt Wolfgang "die Suppe" Pretl (Schiedsrichter) mit und ist samt Ausrüstung voll.
Am Sonntag fahre ich aber allein zurück, da Wolfgang Pretl am Freitag nach dem Spiel wieder abzieht.
Das heißt ich kann da schon wieder einen Kameraden mitnehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 26.07.2007, 10:26    Titel: mitnehmen Antworten mit Zitat

............ich kann auch einen mitnehmen, fahre daher am donnerstag früh durch die stadt um z.b. michael oder konsti aufzuklauben...........sagt mir halt, wer bei mir mitfahren wird............
Nach oben
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 29.07.2007, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Um mich nun auch wegen des Themas einzubringen, sei folgendes festgehalten:

Ich hab mich auf Anraten von u.a. Lubos Partyka, Didi, Erwin und Robert dazu entschlossen, als Veranstalter der Hollabruner G'schichte, NICHT als Grenadier mit Mantel und Holzschlapfen zu gehen, sondern mit einer auffälligen Uniform. um den Medien, möglichen zukünftigen Auftraggebern (Bürgermeistern, z.B.) etc. zu zeigen, DER ist es, DAS ist der, an den ihr euch wenden müsst u.s.w.

Die Darstellung wird ein
"Auditor, vom Kaiserlichen Hof in Wien abgesandt, zur Unterstüzung der Russisch/Kaiserlichen Truppen, in hohem militärischen Rang"

sein.
Damit bin ich zwar militärisch gekleidet, halte mich aber aus dem Spiel bzw. aus der Gefechtsdarstellung raus und stehe für Interviews bzw. für die Moderation am Samstag und Sonntag zur Verfügung.

Die Uniform ist dem Reglement entnommen und exakt nachgeschneidert.
Ergänzungen, die - wie mir Dr.Ortner und Mag.Hatschek, HGM, versichert haben - historische sind (selbst höchste österr. Offiziere haben ihre Uniformen auf eigenen Kosten "aufgepeppt"), betreffen die goldene Borte am Uniformrock.
Partyka wird mir eine Feldbinde leihen (die auf dem Foto hab ich reinretuschiert) und einen Degen hab ich mir bei ihm auch gekauft.

Harald hat den "Erzherzog" erfunden, war vielleicht im nachhinein gesehen nicht die schlaueste, aber sicher die lustigste Idee. In Wirklichkeit aber ist das "Kinderkram" wenn ich mir ansehe, was sonst noch so herumläuft (Fürst Liechtenstein bei den Esterhazys, der Hauptmann mit der Augenklappe bei den Ungarn die wir in Bratislava kennengelernt haben, deutsche Napoleondarsteller in Jena, dicke Gendarmerie mit Sonnenbrillen und, und, und.....) bin ich wohl das kleinste Übel.

Natürlich wird es den Einen oder Anderen geben, der das lächerlich findet, größenwahnsinnig und gockelhaft. Nehm ich hiermit zur Kenntnis.

Ich trage jedoch diese Uniform nur in Hollabrunn und dafür rechtfertigt der Zweck die Mittel.
Auch sehe ich mich in Hollabrunn nicht primär als reenacter, sondern als Veranstalter.

Und meine Einstellung, 362 restliche Tage im Jahr gerne und mit Begeisterung als Grenadier im ir3 zu gehen, wird das auch nicht ändern.

Herzlichst
Wolfgang

uniform:

Shot with Canon PowerShot G6 at 2007-07-29




Nach oben
Haraldzzz
Corporal



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 29.07.2007, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

schaut super aus!

natürlich ist die datstellung eines dreckigen grenadiers in holzschlapfen nicht geeignet für hollabrunn.

wir haben es ja im vorjahr gesehen.

und bin überzeugt und weiß, dass diese entscheidung nicht auf reenactorseite gefallen ist, weil man mal gerne einen goldfasan spielen möchte, sondern weil das publikum, die medien und die gäste sich einfach einen general erwarten.

hier wäre bescheidenheit falsch am platz.

aber eines mußt du jetzt schon versprechen!

mit den bartstoppeln kannst du nicht herumlaufen! Lachen

die müssen jeden tag weg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
event-grenadier
Gast







BeitragVerfasst am: 29.07.2007, 22:51    Titel: auditore Antworten mit Zitat

.....ich hab soeben etwas über Auditore der k.k. Armee ins "historische" reingeschrieben

Interessant finde ich u.a. die Sätze:
Die Adjustierung sollte möglichst dem de fakto Stand der entsprechenden Instruktion kompletto seyen und sind von Auditore selbst zu beschaffen..........in der Charge eines Oberofficiers oder Generals ..........Kommandofunktionen über reguläre Heeresteile (Corps etc.) bedürfen einer eigenen Ermächtigung durch den Hofkriegsrath – geheimen Kriegskabinett oder Ihro Majestät.


...noch etwas hab ich gefunden:
Johann Karger, die Entwicklung der Adjustierung, Rüstung u. Bewaffnung der österr.-ung. Armee 1700-1809, Herausgegeben Wien 1903
....Die Auditore der ganzen Armee trugen bis zum jahre 1851 die gleiche Uniform wie die Offiziere jenes Regiments, welchem sie zugeteilt waren, jedoch keine Feldbinde, bei der Kavallerie keine Patronentasche, Gürtel oder Pass und auch keinen Stock. Als Kopfbedeckung hatten sie einen dreieckig gestülpten Hut, mit schwarzem Band eingefasst. Hatten sie Offizierscharakter, so waren sie berechtigt, das Portepee zu führen.....
Nach oben
Ciki
Gast







BeitragVerfasst am: 30.07.2007, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Also doch kein Auditor......aber Kaiser..... Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Mit feldbinde und stock sieht gut aus....kann Ich mich mit Kaiser fotografieren????? Bitte..... Verlegen
Nach oben
manfred
Grenadier



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 30.07.2007, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Freunde!
Wolfgangs Montur ist für seine Funktion in Hollabrunn absolut notwendig!
Somit ergeben sich auch für uns neue Möglichkeiten:zb Generalswache.
Wäre mal was neues.Im übrigen verstehe ich die aufregung darüber nicht
im geringsten.Freue mich auf Euch .
Manfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k.k. Infanterieregiment Nr. 3 "Erzherzog Carl" - 1. Grenadier Compagnie Foren-Übersicht -> Marschbefehle Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Bericht vom ORF "Herr Ostrowski ... Alex Allgemein 1 01.02.2017, 19:18
Keine neuen Beiträge Filmdreh "Ostrowski sicht das Gl... Anonymous Berichte von Veranstaltungen 4 07.10.2013, 13:22
Keine neuen Beiträge Bordunseminar "Augustin" regiments-tambour Musikkapelle 2 24.11.2009, 23:38
Keine neuen Beiträge Marsch-Befehl Nr 11/09 "Austerli... Haraldzzz Marschbefehle 16 10.11.2009, 10:21
Keine neuen Beiträge Theater in Markgrafneusiedl "Mar... Lachnit Berichte von Veranstaltungen 4 04.08.2009, 20:47



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz